Navigation
Aktuelle Termine

 1.M.: 08.08.2021 15:00
SF Walsheim - SG FVO-VfR

 2.M.: 08.08.2021 13:15
SF Walsheim 2 - SG FVO-VfR 2

 1.M.: 15.08.2021 15:00
SG FVO-VfR - TuS Ormesheim

Benutzerstatistik
Projekt Grüne Tenne

Zur Spielübersicht
Zur Tabelle

Meisterschaftsspiel
11.10.2020
Spvgg. Einöd-Ingweiler
-
SG FVO-VfR
2:3
Spielbericht:
+++ Erfolgreiches Wochenende für die Mannschaften der SG FV Oberbexbach – VFR Frankenholz +++

Am 6. Spieltag der laufenden Runde mussten die beiden Teams der SG FVO-VFR zum schweren Auswärtsspiel nach Einöd reisen. Die Vorzeichen standen nicht gerade optimal, fast ein Dutzend Spieler standen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Trotzdem gelang es der zweiten Mannschaft mit gerade einmal 13 Akteuren im Kader, darunter die beiden alten Hasen Marc Blume und Christoph Breit, den ersten Punkt der Saison einzufahren. Die Truppe von Coach Bülent Baykara kämpfte verbissen um jeden Ball und hatte insbesondere in der ersten Hälfte die besseren Chancen. Dennoch lag man durch einen Handelfmeter zur Pause mit 0:1 im Hintertreffen. Im zweiten Spielabschnitt agierte nun Einöd feldüberlegen, doch weiterhin stimmten Kampfbereitschaft und Wille bei der SG vom Höcherberg. Mit einem Traumtor gelang Julian Panse in der 63. Spielminute der verdiente Ausgleich. In der Schlussphase galt es zwar noch einige brenzlige Situationen im eigenen Strafraum zu überstehen, dennoch sicherte man sich hochverdient einen Punkt.

Ebenso vom Verletzungspech arg gebeutelt ging die erste Mannschaft in die Partie gegen Einöd. Die junge Truppe (Altersdurchschnitt 24,4 Jahre – ohne Oldie Bülent Baykara sogar nur 22,7 Jahre) vom Trainerteam Oliver Delles und Rainer Bier schien von Anfang an gewillt, dem Gegner die Punkte nicht kampflos zu überlassen. Immer wieder wurden die schnellen Außen gekonnt eingesetzt und die Spvgg Einöd hätte sich nicht beschweren dürfen, zur Halbzeit schon deutlich hinten zu liegen. Die SG FVO-VFR ging jedoch zu fahrlässig mit ihren Chancen um und so musste ein Traumtor von Marius Kobbe, welcher aus 20 Metern genau Maß nahm, zur Führung herhalten. Auch nach dem Seitenwechsel zeigten die Mannen von der Süßhübelstraße die bessere Spielanlage und Spielführer Manuel Klink veredelte bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff einen Konter, nachdem er vorher im Strafraum 2 Gegenspieler schwindlig spielte, zum 0:2. Die Spvgg Einöd-Ingweiler ergab sich allerdings noch nicht ihrem Schicksal, sondern konnte nach 55. Spielminuten im Anschluss an einen Freistoß das 1:2 erzielen. Doch hatte der FVO in Person von Manuel Klink direkt die passende Antwort parat. Erneut in Folge eines Konters stellte man nach 59. Spielminuten den alten Abstand wieder her. In der verbleibenden Spielzeit verwaltete der FVO gekonnt den Vorsprung, ehe Einöd kurz vor Ende der regulären Spielzeit der Anschlusstreffer gelang. Dadurch wurde eine hitzige Schlussphase eingeleitet. Die Heimelf agierte nun ausschließlich mit langen Bällen in den FVO-Strafraum, doch Kopfballmonster Oliver Delles fing einfach jeden Ball ab. Glück hatte man jedoch, als zunächst Keeper Joel Janes aus kurzer Distanz parieren konnte und im Anschluss ein Schlenzer am Pfosten landete. Im Gegenzug hatte jedoch auch der eingewechselte Daniel Schmelzer die Chance auf die endgültige Entscheidung, scheiterte allerdings ebenso am Pfosten. Als der Schiedsrichter nach quälend langen 13 Minuten Nachspielzeit die Begegnung endlich abpfiff, war die Freude auf Seiten der SG FV Oberbexbach / VFR Frankenholz ungebremst.

Bevor beide Aktiventeams am kommenden Sonntag die Sportfreunde aus Walsheim an der heimischen Süßhübelstraße erwarten, steht am Mittwoch noch die 3. Runde des Saarlandpokals an. Gegner ist der Verbandsligist aus Schwarzenbach. Anstoß ist um 18:30 Uhr in Oberbexbach.
Torfilm:
0:1 (Kobbe); 0:2 (Klink); 1:2, 1:3 (Klink); 2:3

Zur Spielübersicht
Zur Tabelle
Zum Bericht der 2. Mannschaft springen

(c) VfR 1928 Frankenholz e.V. | Kontakt | Impressum | Fehler entdeckt?